Archive for the 'Internet' Category

12 Monate, 12 Projekte: Februar

Was man groß ankündigt, sollte man auch einhalten. Und gute Vorsätze am besten so schnell wie möglich umsetzen. Sonst wird erfahrungsgemäß nichts daraus. Deshalb hier Teil 1 des Experiments „Ich lerne nähen“.

Als große Freundin des Materialhortens besitze ich bereits einen Stoffvorrat, der im kompletten Gegensatz zu meinen Nähkenntnissen steht. Sollte ich mich aus unerfindlichen Gründen (man weiß ja nie, was das Leben so bringt) irgendwann mal auf Nähen als Vollzeit-Beschäftigung verlegen – das erste Jahr wäre rein materialtechnisch gesichert.

Im Moment ist die vorhandene freie Zeit allerdings noch kleiner als meine Nähkenntnisse. Und Geduld ist auch nicht wirklich meine große Stärke. Für Projekt Nummer 1 gilt deshalb: Es darf nicht zu lange dauern. Es muss für Anfänger zu schaffen sein und quasi eine Erfolgsgarantie haben, um mich nicht gleich am Anfang zu frustrieren.

Weiterlesen ’12 Monate, 12 Projekte: Februar‘

12 Monate – 12 Projekte

Oh Januar, wohin bist Du nur verschwunden? Der erste Monat des Jahres ist scheinbar einfach so verflogen. Aber wer sagt, dass man nur im Januar mit etwas Neuem starten kann? In diesem Sinne kommen hier „12 Monate – 12 Projekte“. Dahinter steckt der Selbstversuch, in einem Jahr nähen zu lernen. Also richtig nähen lernen. Nicht nur nette Kleinigkeiten und Kindersachen, sondern auch Komplizierteres. Inklusive Knopflöchern, Abnähern, Reißverschlüssen.

Hauptsächlich dabei helfen soll mir das Internet. Dann gibt es in meinem Bestand noch zwei Nähbücher, diverse Burda Style- und Cut-Ausgaben und im April das  kleinformat-Nähwochenende auf der Burg.

Der derzeitige Stand meiner Nähkenntnisse: Ambitionierte Anfängerin mit dem Schwachpunkt gerade Nähte (auf meinen Nähten kann man in der Regel Achterbahn fahren – selbst wenn ich mich ganz, ganz fest konzentriere).

Mir zur Seite steht unser jüngster Familienzuwachs – we proudly present die „Super Nutzstich Nähmaschine Modell 940“!

Nähen mit dem gewissen Retro-Charme

Weiterlesen ’12 Monate – 12 Projekte‘

Nie mehr kalte Ohren(-sessel)

Bei vielen Menschen (inklusive mir) reicht die Geduld stricktechnisch höchstens für Schals, Mützen, Handschuhe, Kindersachen. Es gibt aber auch Menschen, für die darf es eine Nummer größer sein. Oder noch lieber zwei bis zwölf Nummern größer. Zu dieser Sorte zählt mit Sicherheit Lynn Garrett aus Napier in Südafrika. Für ihr Label BiscuitScout strickt sie mit großer Leidenschaft Aran-Pullover – für Sofas, Hocker oder Sessel, wie diesen hier:

Foto: BiscuitScout

Weiterlesen ‚Nie mehr kalte Ohren(-sessel)‘

Was nützt die Wärme in Gedanken?

Nach einem Tag mit ausgefallener Heizung (sprich: ohne Heizung) habe ich nur noch eines im Kopf: Warme Decken! Passend zu meinen Gedanken hier eine kleine Auswahl besonders hübscher Exemplare, teilweise mit Anleitung. Ich hoffe allerdings, dass die Heizung wieder läuft, bevor ich eine Decke fertig hätte…

Foto: attic24

Weiterlesen ‚Was nützt die Wärme in Gedanken?‘

Kopfkino (Part 2)

Vor mir leuchtet es rot. Neben mir graue Zöpfe. Hinter mir rätselhafte Spiralen. Ganz genau hinsehen. Rausfinden, wie es funktioniert.
Mein persönliches Mützen-Kopfkino hinterlässt seine Spuren im Alltag. Ich stricke Mützen, eine nach der anderen. Ein, zwei, drei Abende – fertig, das nächste Exemplar. Flauschiges Alpaka, Bio-Merino, handgefaerbtes Garn in Leuchtfarben. Zwischendurch Schatzsuche in meinen Vorratskisten. Aus gut abgelagerten Überbleibseln entsteht zur Zeit dieses Modell:

Foto: Initiative Handarbeit

Ich lerne diesen Winter so viel über Wolle und Muster wie noch nie. Und die ganze Familie freut sich über schön warme Köpfe. Nachschub für das Kopfkino.

Bügeln – ab jetzt zumindest optisch erträglich

Zu behaupten, ich würde gerne putzen oder staubsaugen, wäre schon ziemlich gelogen. Aber es geht noch schlimmer: Bügeln ist für mich die so ziemlich allerlangweiligste Sache der Welt. Eintönig. Mühsam. Irgendwie sinnlos. Und dann diese Bügelbrettbezüge – bitte, wer denkt sich diese grellen Muster eigentlich aus? Weiterlesen ‚Bügeln – ab jetzt zumindest optisch erträglich‘

Brigittes Armstulpen oder Enttäuschung für 2,80 Euro

Hatte ich mich hier eigentlich schon darüber ausgelassen, dass jedes Mal, wenn auf einer Zeitschrift draufsteht „Mit Strick-Special“, „Kreativ-Extra“ oder „Selbermachen macht Spaß“ bei mir der Kaufreflex einsetzt. Ich kann nicht anders, ich muss das Heft mitnehmen. Der Mann wird es vielleicht anders sehen, aber eigentlich bin ich eine ziemlich kontrollierte Shopperin (gut, haltet mir Wolle, schönes Papier oder Masking Tape vor die Augen, dann zücke ich auch willenlos die Scheine…). Normaler Weise überlege ich Einkäufe, wende hin, wende her, gucke genau. Nicht so bei Zeitschriften.

Weiterlesen ‚Brigittes Armstulpen oder Enttäuschung für 2,80 Euro‘


Handarbeit global

Wunderbares und Wundersames aus der großen weiten Welt der Handarbeit, gesammelt in einem Blog. Ich freue mich über Anregungen, Fragen, Kommentare...

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 50 Followern an

Kategorien

Folge randmasche auf