Posts Tagged 'Kindergarten'

Ultimatum an den Schalräuber

Grundsätzlich finde ich: Man sollte sich nicht aufregen, wenn im Kindergarten Sachen wegkommen. Socken, Handschuhe, Strumpfhosen, Bodys – die Sachen ähneln sich oft so, dass  es einfach zu Verlust durch Verwechslung kommen muss. Auch mein Kinder sind schon mit fremden Klamotten an nach Hause gekommen und mir ist es nicht auf den ersten Blick aufgefallen.

Praktisch: Einfach über den Kopf ziehen...

Selbstverständlich finde ich in solchen Fällen: Man wäscht die Sachen und bringt sie dann in die Kita zurück – egal wie abgeschrabbelt etwas aussieht, es könnte ja auch ein Lieblingsteil eines Kindes sein.

Bemerkenswert finde ich: Schon das halten manche Eltern offenbar keineswegs für selbstverständlich. Die behalten den Kram. Ärgerlich, aber geschenkt bei Flohmarkt- und H&M-Klamotten.

...und Spaß haben

Aber was mich wirklich aufregt: Wie kommt jemand auf die Idee, selbstgestrickte Mützen, Schals, Handschuhe einzupacken und nicht wieder rauszurücken? Da besteht wirklich null Verwechslungsgefahr. Und eigentlich sollte sich jeder denken können, wie traurig alle Beteiligten sind, wenn ein geschätztes Lieblingsstück plötzlich auf dem Garderobenfach verschwindet.

Aber jetzt ist das Lieblingsteil leider weg!

Also, fiese Schalräuber: Schämt Euch und rückt die Beute wieder raus, aber dalli!

 

Advertisements

Bildungsnotstand: Kann noch einer Sockentiere?

Elternabende im Kindergarten heute: 50 Mütter, ein bis zwei Väter und die Erzieherinnen sitzen auf Kinderstühlen in einem großen Kreis. Mit dem Beamer (Hallo Neuzeit!) werden Bilder oder Filme aus dem Kindergarten gezeigt. Während die Erzieherinnen noch kurz was dazu erzählen, hält es die Eltern kaum noch auf den Stühlen. Gong! Ring frei zur großen Diskussionsrunde. Bis zur Wahl der Elternsprecher kann man sich jetzt gepflegt zurücklehnen, die Themen sind sowieso alle Jahre wieder die gleichen: Mütter A, B und C beschweren sich darüber, dass es regelmäßig (einmal in der Woche!) Eis oder Pudding zum Nachtisch gibt. Befürchtet wird eine akute Diabetes- und Verfettungsgefahr. Mütter 1,2,3 und C beschweren sich darüber, dass ihre Kinder im Winter schon wieder ohne Hausschuhe unterwegs gewesen wären. Mütter A, B, 1 und 2 beschweren sich darüber, dass den Kindern zu wenig Abwechslung geboten wird. Mutter A beschwert sich über fehlende Aufsicht im Bauraum/Leseraum/Bewegungsraum. 47 Mütter und 1,5 Väter nicken oder schütteln dazu ermattet den Kopf. Inzwischen ist es kurz vor 22 Uhr, also schnell noch Elternvertreter wählen und ab nach Hause. Beim nächsten Elternabend wiederholt sich mehr oder weniger alles. Denn das Tolle ist: Wirklich ändern tut sich nix – die Kinder kriegen weiter ein Eis, verbummeln ihre Hausschuhe und trümmern sich unbeaufsichtigt Klötze auf den Kopf.
Elternabende in den 70er Jahren: Damals scheinen Eltern echt noch gefordert worden zu sein. Da war nichts mit auf Stühlchen dösen. Die Mütter bekamen Schere, Kleber etc. in die Hand und dann wurde gemeinsam gebastelt. Zumindest war das in evangelischen Kindergärten in München damals so. Diesem Umstand habe ich es zu verdanken, bis heute im Besitz mehrerer Super-Socken-Puppen zu sein:

Dafür wird einfach die Sockenspitze aufgeschnitten. In die Öffnung wird mit Filz überzogene Pappe für den Mund bzw. das Maul geklebt . Dazu Knöpfe für Augen und Nase, etwas Filz für Ohren oder Drachenzacken – fertig! Keine große Kunst, bringt einem heute aber keiner mehr bei. Also, zumindest nicht auf Elternabenden im Kindergarten. Deshalb gibt es mittlerweile Menschen, die Sockenpuppen schicke Namen geben und dann für viel Geld verkaufen (na ja, sind vermutlich auch Super-Bio-Schafswoll-Socken mit korrekter Füllung). Und es gibt Menschen, die Anleitungen für Sockenpuppen ins Internet stellen. Passend zur Jahreszeit hier ein Sockenhase von Heidi Kenney von my paper crane:

Foto: Heidi Kenney/My paper crane

Sehr knuddelig, aber nicht zu süß – gerade richtig also. Leider hört sich die Anleitung sehr kompliziert an. Ich bin nach der Hälfte ausgestiegen. Bleibe dann doch lieber bei meinen Retro-Socken-Hunden…


Handarbeit global

Wunderbares und Wundersames aus der großen weiten Welt der Handarbeit, gesammelt in einem Blog. Ich freue mich über Anregungen, Fragen, Kommentare...

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 50 Followern an

Kategorien

Folge randmasche auf