Posts Tagged 'Sticken'

Hopp, hopp, hopp – die Last-Minute-Bunnies kommen

Feste und Feiertage stehen monatelang im Kalender. Und kommen trotzdem jedes Jahr wieder überraschend. Für alle, denen jetzt erst dämmert: Upps, gleich ist Ostern, kommt hier noch eine DIY-Idee in letzter Minute: Die „Bunny rabbit egg cosies“ von Khali von Little.Lovely werden aus Stoffresten genäht. Wie’s geht und was man dazu braucht, findet Ihr bei bookhourcraftprojects (und auch noch viele andere tolle Sachen, die sich größtenteils auch zusammen mit Kindern basteln lassen). Frohe Ostern!

Foto: Khali/Little.Lovely

Im Dreierpack günstiger: Noch mal Ostern, Hasen, Filz

Und hier eine weitere Folge aus unserer überaus beliebten Serie „Ostern, Hasen und der Filz“.  In der Hauptrolle: Genähte und bestickte Fingerpuppen mit süßem Puschelschwanz, laut Schöpferin Molly von purlbee ganz leicht zu machen und ganz schnell fertig. Wer es testen will – die Anleitung gibt’s hier.

Foto: purlbee.com

Das Buch zum Trend: Handmade Nation

Handarbeiten ist viel mehr als Maschen zählen oder möglichst exakte Nähte hinzubekommen. Das gilt zumindest für die moderne Handarbeitsbewegung. Denn die Angehörigen dieser neuen Welle sitzen nicht allein auf dem Sofa oder in ihrem Hobbyraum – einerseits sind sie über das Internet weltweit vernetzt, andererseits treffen sie sich aber auch ganz real, etwa auf einer der vielen Ausstellungen für moderne Handarbeiter. Wie vielfältig die Palette ist, zeigen Faythe Levine und Cortney Heimerl in ihrem Film bzw. dem daraus entstandenen Buch „Handmade Nation – the Rise of DIY, Art, Craft and Design“. Ihre Interviews mit Vertreterinnen der neuen Handarbeitsbewegung (die fast ausschließlich von Frauen getragen wird) führte die beiden Autorinnen quer durch die USA. Die von ihnen porträtierten Menschen begnügen sich natürlich nicht mit Sockenstricken oder Kissen besticken.

In kurzen Statements und vielen Bildern werden Leute wie Annie Mohaupt aus Chicago vorgestellt, die selber Schuhe herstellt. Oder Jenny Hart aus Austin, die mit ihrem Label „Sublime Stitching“ dem Sticken eine ganz neue Seite abgewinnt. Ebenfalls aus Austin stammt Whitney Lee, die Teppiche mit Motiven aus Pornofilmen knüpft.

Nicht alles, was Levine und Heimerl in ihrem wunderbar, originell und modern gestalteten Buch zeigen, ist wirklich schön – und Mainstream ist so gut wie gar nichts davon. Aber sie führen die ganze Bandbreite dessen vor, was sich als Gegenentwurf zur Industrie-Konsumgesellschaft inzwischen gebildet hat. Und dass ist auch das eigentliche Thema des Buches: Es geht um die politische Seite und die politische Kraft der neuen Handarbeitsbewegung. Viele der Aktivisten transportieren mit ihrer Arbeit Botschaften. Es geht auch darum, die Welt ein Stück besser zu machen, ob durch das Recyceln alter Klamotten oder die Produktion im eigenen Atelier und nicht in irgendwelchen Sweatshops. Ergänzt werden die 24 Handarbeiter-Porträts durch Essays von Gründern der neuen Handarbeitsbewegung, die unter anderem das Phänomen der weltweiten Vernetzung oder des Aufkommens der vielen unabhängigen, immer größeren Handarbeitsmessen beleuchten. Fazit: Viel, viel Info auf 156 Seiten, die sich nicht zuletzt dank des tollen Layouts genussvoll weglesen lassen.


Handarbeit global

Wunderbares und Wundersames aus der großen weiten Welt der Handarbeit, gesammelt in einem Blog. Ich freue mich über Anregungen, Fragen, Kommentare...

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 50 Followern an

Kategorien

Folge randmasche auf